Messe – Spiel in Essen

Kaum zu glauben, aber wir haben es geschafft. Am Samstag sind wir dann sehr früh (ok kurz nach 6) los Richtung Essen. Die Fahrt nach Essen war unspektakulär, von daher gibts hier nichts zu erzählen, Autobahn halt.

Nach gut 3,5 Stunden waren wir dann endlich in Essen. Wir dachten uns YAY! wir sind da, jetzt kann es ja nicht mehr lange dauern bis wir an der Messe sind. Tja… leider war dem nicht so. Erst einmal sind wir quer am Messegelände vorbei geführt worden, links, rechts, links, rechts, rechts, links, zurück stehen. prima…

Bis wir dann endlich am Parkplatz waren (an der Auffahrt zum Parkplatz) ist nochmal eine gute Stunde dahingeflossen. Aber hey wir waren am Parkplatz. Nur um dann mitgeteilt zu bekommen (Schild) Parkplatz ist voll. Bitte den P10 an der A52 anfahren… *nerv*

Also sind wir wieder aus Essen raus, auf den P10 gefahren, haben hier dann auch endlich einen Parkplatz bekommen und wurden mit Shuttlebussen zur Messe gefahren. So weit so gut.

Nun standen wir also an der Messe. Jap. Standen ist hier richtig. Bis man an der Kasse eine Karte bekommen hat und dann endlich rein konnte verging auch nochmal ne gute Stunde würde ich sagen. Es war dann 12 Uhr bis wir endlich ins Innere der heiligen Hallen konnten. (Ach ja, Frauen und wir müssen jetzt sofort aufs Klo… -.-) Aber auch das wurde gemeistert 🙂

Also ab rein. Erster Stop, der Stand von Kosmos und Andor Teil 3 einhamstern. Weil wichtig udn so. Danach sind wir eigentlich recht planlos durch die Messe und haben uns von den Menschenmassen treiben lassen. An sehr vielen Stellen hätte man nicht mal umfallen können, man wäre einfach weitergeschoben worden… und ich dachte immer die Games Con ist voll. Tja, totaler Irrglaube.

Spiele hier, Spiele da, Spiele dort. manchmal war es so viel von dem Zeug das man gar nicht mehr wusste wo man eigentlich zuerst hinschauen sollte. Für Tabletop-Fans war erstaunlich wenig da. Oder wir haben es einfach nicht gefunden. Die Stände von GW und ForgeWorld waren milde ausgedrückt ein Witz…

Fargen (Sets) für Diana haben wir leider auch keine gefunden. Dafür aber zwei weitere Spiele die wir mitgenommen haben. Einmal Fireteam Zero. Ein wie ich sagen würde „Horror-Dungeon-Crawler“ der im Jahr 1942 spielt. (Mal ein bisschen was Anderes als immer Fantasy) und Aventuria. Ein Kartenspiel für bis zu 4 Spieler. (Dank Erweiterung bis zu 5) in der Welt vom schwarzen Auge.

Nach einer Runde Myth (wieder ein Dungeon Crawler von Ulisses) haben sich Alex und Jan dazu entschieden das Spiel auch noch mitzunehmen. Werden wir sicherlich auch mal spielen. Irgendwann, wenn wir durch den ganzen anderen Rest durch sind. *hust*

Im Großen und Ganzen kann man sagen das die Messe schon echt toll ist, aber irgendwie auch recht eng… Zumindest an einem Samstag. Sollten wir wieder einmal hinfahren (und davon gehe ich aus) bitte an einem Donnerstag oder von mir aus auch an einem Freitag.

4002051692803 he856_aventuria_3d-box-highres he893_fireteam_zero_3d-box