Ausflug ins Grüne

Am vergangen Wochenende haben wir einen kleinen Ausflug ins Grüne gemacht. Wie der Weg sein würde wusste ich nicht wirklich, da ich einen Teil dieser Strecke noch nie gelaufen bin. Ja ich weiß, Schande über mein Haupt. Da wohnt man fast 35 Jahre hier und kennt diesen Weg nicht. Irgendwie sind wir immer in die andere Richtung gelaufen. Was sich als Fehler herausgestellt hat.

Auf dem Weg waren sehr wenig Menschen unterwegs. Das hatte zur Folge das man viel Ruhe hatte, die Natur genießen konnte und den ein oder anderen seltenen Bewohner der Grünflächen vor das Auge bekommen hat.

Gestartet in Marktheidenfeld, über die alte Mainbrücke, weiter Richtung Lengfurt, über die Schleuse und dann über den Dillberg wieder zurück nach Marktheidenfeld. Insgesamt war es eine Strecke von guten 14km +/-.

Kurz nachdem man Marktheidenfeld verlässt, ist man eigentlich schon mitten in der Natur. Der Wanderweg führt über Wiesen und ist schön zu gehen. Festes Schuhwerk ist hier allerdings ein absolutes Muss. Mit normalen Straßenschuhen sollte man den Wanderweg nicht gehen.

Allerdings gibt es die Möglichkeit auf der alten Bahntrasse zu laufen. Diese ist recht gut befestigt und man kann hier in Ruhe „spazieren gehen“. Allerdings verpasst man so einige schöne Ecken die man eben nur über den Wanderweg entdeckt.

Kurz vor Lengfurt haben wir noch einen kleinen Abstecher in die Klingenbachschlucht gemacht. Allerdings nur ein kleines Stück.

Nach dem Abstecher ging es dann über die Schleuse nach Lengfurt. Hier haben wir auf dem Campingplatz Rast gemacht und dann ging es durch den Wald auf dem Dillberg zurück nach Marktheidenfeld.

Die letzten Meter durch Marktheidenfeld nach Hause waren dann doch schon ganz schön anstrengend.

Wovon ich aber extrem überrascht war, war die Leistung von unserem Minimann. Der ist die komplette Strecke ohne zu meckern mitgelaufen. Am Schluss, als auch ich etwas genörgelt habe, grummelte er auch ein bisschen. Aber 95% der Strecke verliefen ohne Gejammer. Ich frage mich ab und an wirklich wer bist du und was hast du mit meinem Zwerg gemacht?

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.