Django Unchained – Ein Muss

11432_Form_1_CHRISTOPH_r2Selten hat mich ein Film so begeistert wie Django Unchained. Bei Quentin Tarantino war ich bisher immer ein bisschen vorsichtig, da manche Filme echt ein bisschen extrem übertrieben waren, aber so ist das bei Quentin Tarantino eben. Der Film hat so viel Humor wie ich ihn schon lange nicht mehr gesehen habe. Christoph Waltz (Dr. King Schultz) spielt seine Rolle so verdammt gut, dass der Film eigentlich Dr. King Schultz genannt werden sollte. Für den Film kann ich eine klare Empfehlung aussprechen. Sehr gut gemacht.

Doch ich wäre nicht ich, wenn ich nicht etwas zu motzen hätte. Klar, in dem Film geht es um die Sklaverei. So ist es auch kein Wunder das so gut wie jedes dritte Wort „Nigger“ ist. Was auf Dauer etwas nervt. Der Film verliert in meinen Augen kurz vor Schluss den kompletten Reiz.

ACHTUNG SPOILER
Kurz vor Schluss wird Dr. King Schultz erschossen und ab diesem Punkt ist der Film irgendwie nur noch Mainstream. Es fehlt einfach der Witz und Humor dieser Figur. Das Django seine Frau findet und Rache an den Sklavenhändlern nimmt ist selbstverständlich. Von daher ist der Schluss leider nur noch 0815. Quentin Tarantino darf natürlich nicht fehlen. Auch in diesem Film hat er wieder eine kleine Rolle. Bei der ich mir im ersten Moment gedacht habe WTF!? Quentin Tarantino ist fett geworden^^
SPOILER ENDE

Dennoch wird Django Unchained ein MUSS für meine BluRay Sammlung.

Ach, fast hätte ich es vergessen, die rote Suppe darf in einem Quentin Tarantino Film natürlich nicht fehlen. Doch waren sie hier recht sparsam damit. Bis auf eins zwei Stellen ist der Film doch recht suppenfrei 😉

Trailer 1

Trailer 2

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.