High Score von Netflix

Netflix hat vor nicht all zu langer zeit eine kleine Doku-Reihe über eines meiner alten Hobbys veröffentlicht. Die Doku nennt sich High Score und dreht sich um die Entstehung von Videospielen. Hierbei werden in 6 Folgen einige schöne und weniger schöne Momente der Entstehung von Videospielen gezeigt. Mir hat die Doku-Reihe nicht nur wegen dem Thema besonders gut gefallen sondern auch aus dem Grund, dass dadurch so manche Kindheitserinnerungen wieder aufgeflammt sind an die man schon gar nicht mehr wirklich gedacht hat. 

So ist mir wieder in den Kopf geschossen wie ich überhaupt ein Fan von Videospielen wurde, wann das alles angefangen hat und wie enttäuscht ich heutzutage von vielen Spielen bin. Weil’s damals einfach besser war.

Die 6 Folgen sind mit folgenden Titeln angegeben:

Folge 1: Boom und Flaute (47 Min.)
Space Invaders und Pac-Man waren ein absoluter Spielhallen-Hit.
Atari dominierte die Heimvideospielwelt, bis eine verhängnisvolle Niederlage das Ende bedeutete.

Folge 2: Extraleben (44 Min.)
Nach dem Einstieg in den Videospielemarkt landet die japanische Spielkartenfirma Nintendo
mit Donkey Kong einen Hit und erobert mit dem NES auch den Heimanwenderbereich.

Folge 3: Rollenspiele (40 Min.)
Abenteuer- und Rollenspiele für Heimcomputer – inspiriert von Dungeons & Dragons – gewähren
Spielern eine noch nie zuvor da gewesene Komplexität und Wahlmöglichkeiten.

Folge 4: Konsolenkrieg (41 Min.)
Das Sega Mega Drive erschließt mit seiner flinken neuen Figur Sonic den Markt.
Electronic Arts gründet eine neue E-Sprots-Marke mit der Football-Legende John Madden.

Folge 5: Fight! (43 Min.)
Street Fighter und Mortal Kombat stampfen das Fighting-Game-Genre aus dem Boden,
sorgen mit äußerst brutalen Gewaltdarstellungen allerdings für Kontroverse.

Folge 6: Der nächste Level (37 Min.)
Nintendo erschließt mit Star Fox die 3D-Welt. Wolfenstein 3D ist ein Meilenstein des Ego-Shooter-Formats.
Die Computerspiel-Serie Doom legt mit Netzwerkspielen (Multiplayer) nach.

 

Alle 6 Folgen habe ich an einem Nachmittag aufgesogen wie einen guten Ginger Ale. 🙂 Auch wenn es mir in Folge 4 etwas viel um das Thema Football ging mit dem ich absolut nichts anfangen kann, war ich dennoch überrascht wie das alles seinen Anfang hatte und habe mich innerlich ein bisschen geärgert, dass ich nicht etwas älter in der Zeit war. 🙂

Wenn ihr euch für alte Videospiele, Konsolen usw. interessiert, zufällig die Möglichkeit habt auf Netflix zugreifen zu können, dann solltet ihr euch die Dokumentation auf jeden Fall einmal anschauen. Sie ist sehr zu empfehlen. Die Reihe ist im Übrigen mit deutscher Synchronisation.

 


Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.