Star Wars

Da ist er nun also… der neue Star Wars Film ist nun endlich angelaufen. Als Fan der alten drei Teile hatten mich die Nachrichten doch sehr gefreut das der kommende Teil „Das Erwachen der Macht“ sich sehr stark an den alten Teilen orientiert. Echte Sets, wenig CGI usw. Das ist auch mit der größte Pluspunkt im neuen Film. So leid es mir tut, viel mehr Gutes kann ich den neuen Star Wars Streifen leider nicht abgewinnen…

Wer den Film noch nicht gesehen hat und nichts vom Film wissen möchte, sollte ab hier nicht weiterlesen.

Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll… Es gab so viel was mir nicht gefallen hat das ich bestimmt einen Teil vergesse. Aber ich leg einfach mal los.

  1. Kylo Ren (Bürgerlicher Name Ben, Sohn von Han Solo und Leia) eine totale Lachnummer. Bekommt Wutanfälle, zerlegt die Einrichtung des eigenen Sternenzerstörers, der Schauspieler ist ein Milchbubi wie er im Buche steht und als „Bösewicht“ einfach mehr als ungeeignet.
    Als er das erste Mal seine „Ich möchte wie Darth Vader sein Maske“ abnimmt dachte ich mir nur WTF ist das? Ein Frischling der aus einer billigen 0815 TV Serie kommt? Vor der Figur habe ich kein Stück Respekt… Als damals Darth Vader aufgetaucht ist hatte man so einen gewissen WOW-Effekt. Bei Ben (Kylo Ren) wollte ich ihm nur in die Backe kneifen und „duzi duzi duzi mei was bist du denn für ein Baby“ machen… Einfach nur ein ganz großer Fail.
    Da hilft es auch nicht das einige Stimmen behaupten es sei ein Typ Mensch mit einer bösen Persönlichkeit.
  2. Viel zu viel Humor. Sicher, in den alten Teilen (ich rede hier von den richtigen alten Teilen und nicht von diesen möchtegern aufgebohrten Fehlgriffen) gab es auch so manchen Schmunzler. Aber in das Erwachen der Macht ist mir davon einfach viel zu viel… Es kommt ein flacher Witz nach dem Nächsten… Selbst der liebenswerte BB-8 Druide übertreibt es für meinen Geschmack. Ich sag nur die Daumen hoch / Flamme hoch Aktion.. „oh man“
  3. Rey… die junge Dame macht eigentlich einen guten Eindruck so eine Mischung aus Anikan und Luke Skywalker. Zumindest dachte ich das zu Beginn. Doch auch sie ist mir einfach zu flach… Sie kann alles, sie weiß alles und kann einfach so ohne Probleme den Millenium Falcon fliegen… Eine gnze Weile später bemerkt sie das sie wohl ein Jedi ist und über die Macht verfügt… Wie im alten ersten Teil als Ben die Stormtrooper manipuliert manipuliert sie einfach mal so einen Stormtrooper ohne genau zu wissen wie das eigentlich geht. Totaler Kopf -> Tisch Moment… Auch die Tatsache das sie wie aus heiterem Himmel weiß wie man mit einem Lichtschwert kämpft finde ich mehr als nur fraglich.
  4. Fin. Der Stormtrooper (ich hasse es wie sie im Film Strumtruppler sagen) der aus heiterem Himmel kein Stormtrooper mehr sein will finde ich komisch… Auch er hat das Lichtschwert nur ein paar Minuten in der Hand und bedient es als hätte er schon zich Trainings-Einheiten hinter sich. Gut, er bekommt von Kylo Ren ordentlich eine verpasst (ich war der Hoffnung er stirbt)
  5. Die Story selbst… Schon nach den ersten paar Minuten bemerkte man das das Erwachen der Macht irgendwie eine Mischung aus dem alten ersten und dritten Teil ist. Es gibt einen neuen „Todesstern“ in dem Fall einen ganzen Planeten mit einer XXL Waffe, ein Schutzschild das deaktiviert werden muss, eine Schwachstelle wie damals der Ventilationsschacht, einen Countdown bis die neue Super-Waffe Planet X zerstört usw. Irgendwie war es mehr ein Remake als ein neuer Teil.
  6. Han Solo und Chewbacca ohne den Falken? WTF? Warum auch immer wurde den beiden Ikonen der Falken geklaut. Anstatt das sie versuchen den Falken wieder zu bekommen fliegen sie mit einem komischen 0815 Transporter durchs All und erledigen Jobs für irgendwelche komischen Freaks. Hallo? Was ist mit dem alten Han passiert der im alten dritten Teil Angst um seine Mühle hatte? Auch wenn sie so tun als würden sie sich freuen die alte Mühle wieder zu haben, nimmt man ihnen die Freude nicht so recht ab.
  7. Wo wir schon gerade bei Han Solo sind, warum ist er nicht mehr mit Leia zusammen. Denn Leia trägt nicht mehr den Nachnamen Solo sondern Organa. Warum sie sich getrennt haben usw. bleibt im Dunkel.
  8. Die Sache mit Hans Tot. Ja, ihr lest richtig Han Solo stirbt… Han und Chewbacca sind dabei Sprengladungen anzubringen als Milchbubi Kylo Ren auftaucht. Wie man ja schon recht früh erfährt handelt es sich um den Sohn von Han und Leia. Die beiden treffen sich auf einer langen, schmalen Brücke im inneren von dieser komischen Super-Waffe (Todesstern 3.0) Nach einem kurzen Gespräch in dem Han versucht seinen Sohn davon zu überzeugen mit ihm zu kommen durchbohrt dieser ihn mit dem Lichtschwer. Han fällt von der Brücke in einen unendlich tiefen Graben… DAS war ein absolutes No-Go. Han Solo hat so einen Tot, der im Übrigen total vorhersehbar war nicht verdient. Er hätte sterben können ja, dann aber bitte als alter Mann und nicht so…
  9. Das Ende… Am Ende sucht Rey Luke Skywalker um den sich auch alles dreht im Erwachen der Macht. Sie findet ihn auf einem Planeten hält ihm sein altes Lichtschwert entgegen und das war es dann auch schon… Totaler Cliffhanger… So etwa kann man mit einer Serie machen. aber nicht mit einem Film wo der nächste Teil erst in 2 Jahren kommt… Selbst bei den alten Teilen (auch bei den verkorksten Episode 1 – 3) waren die Enden weit besser.

Ich könnte mich noch über zich andere Dinge aufregen, aber hier soll erst mal Schluss sein. Der Film hat auch seine guten Seiten. Man merkt sofort das viel Liebe in die realen Sets gelegt wurde. Dafür bin ich sehr sehr dankbar. Diese CGI Geschichte aus Episode 1 – 3 war einfach nichts.
Naja, schaut ihn euch an und macht euch euer eigenes Bild. Ich hatte gehofft da es ein Film wird bei dem ich sage, ja ich muss ihn noch einmal im Kino sehen, aber dem ist leider nicht so.

Apes Verfasst von:

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.