H1Z1 – Neues Zombie Survival MMO

Seit dem Erscheinen der Modifikation DayZ für ARMA2 sind Zombie-Survival Spiele nicht mehr wegzudenken. Sicherlich gab es in der Vergangenheit schon div. Zombie-Spiele, alleine der Klassiker Resident Evil (Teil 1 – 3) welcher in meinen Augen mit zu den besten Zombie-Horror-Spielen gehört. Doch das was im Moment so auf den Markt kommt macht mir ein bisschen Kopfschmerzen.

DayZ ist nach wie vor mein Favorit wenn es um das Thema Zombie-Survival geht. Schaut man sich mal um findet man kaum Spiele die es so gut machen. Dieser Beitrag soll jetzt keine DayZ Beweihräucherung werden, aber in meinen Augen gibt es noch nichts Vergleichbares. DayZ in der Mod-Version für ARMA2 bietet dem Spieler so viel Möglichkeiten, sei es vom einfachen Items sammeln bis hin zum errichten eines Hauses usw. Leider fehlt dieser in meinen Augen wichtiger Punkt in der Standalone von DayZ noch. Aber trotzdem ist mir bis jetzt kein Spiel bekannt welches das so gut übernimmt. Über The War Z brauchen wir nicht zu reden. Das Spiel ist einfach nur Schund.
Jetzt hat Sony Online Entertainment ein neues Zombie-Survival MMO angekündigt. Die Rede ist von H1Z1. Im ersten Moment dachte ich mir so hmmm klingt ja sehr gut was Sony da so vorhat, aber beim genaueren betrachten viel mir auch hier wieder auf, das dieses Spiel wieder nicht an die Klasse von DayZ ran kommt. (optisch gesehen) Ich weiß nicht warum, aber es wirkt irgendwie extrem billig.

Ich meine, die DayZ Standalone Fassung macht optisch einen verdammt guten Job, wenn auch der Inhalt noch etwas mau ist. Aber es wird ja von Update zu Update besser.

Daher frage ich mich ernsthaft warum es noch kein Studio geschafft hat, ein Zombie-Survival-Spiel auf den Markt zu bekommen das Optisch und Inhaltstechnisch gut ist. Denn wenn es um den Inhalt geht, scheint H1Z1 ja einiges zu bieten. So etwas würde ich mir in der Standalone von DayZ wünschen.

Ziel sei es, den Spielern zu ermöglichen, sich ein eigenes Woodbury aus The Walking Dead aufzubauen oder ein Gefängnis zu besetzen – wenn sie das denn wollen würden.

Außerdem möchte SOE eine von den Spielern angetriebene In-Game-Wirtschaft fördern. So soll es unter anderem auch möglich sein, sich einfach nur als Farmer zu betätigen und die eigenen Produkte an andere Spieler zu verkaufen.

Auf Fähigkeiten und Levelaufstiege verzichtet man hingegen gänzlich. Allerdings wird es möglich sein, die eigene Spielfigur zu individualisieren. Weitere Details ließ Smedley dazu aber noch nicht durchblicken.Schaut euch doch das Video zu H1Z1 mal selbst an. Ich bin da hmm naja irgendwie skeptisch. Alleine wie die Pistole wackelt… das sieht einfach unschön aus.

 Veröffentlicht wird H1Z1 zuerst für PC in der Early Access Version welche 20 Dollar kosten wird. Im finalen Spiel soll es Mikrotansaktionen geben. (riecht nach Pay to Win) Details dazu gibt es aber leider noch nicht. Ich könnte mir gut vorstellen dass man dann für Gebäude, bzw. deren Materialien echtes Geld berappen muss.

Nun aber genug gemosert. Zeit mal wieder eine Runde DayZ zu spielen. Jemand dabei?

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.