Mattel Intellivision

Endlich Endlich Endlich, lange hat’s gedauert. Jetzt ist sie endlich da. Meine Mattel Intellivision. Diese Konsole und eine ganz bestimmte Person sind schuld daran, dass ich so ein Computer / Konsolenfreak geworden bin. 😉 Eigentlich bin ich dem Ding und ihm ja recht dankbar dafür. Weil es doch ein tolles Hobby ist.

Aber nun ein bisschen Input zur Mattel Intellivision. Die Mattel Intellivision kam 1979 in Fresno, einer Stadt in den USA auf den Markt um die Markttauglichkeit zu prüfen. 1980 wurde die Konsole dann in komplett Amerika veröffentlicht. Gekostet hat sie damals $299,-. Las Vegas Blackjack lag der Konsole damals als Spiel bei.

Kaum zu glauben, aber die Intellivision war die erste 16-Bit Konsole, obwohl es oft irrtümlich als 10-Bit-System bezeichnet wurde. Von der Intellivision wurden mehr als 3 Millionen Stück verkauft. Was für eine Konsole mit dem Preis und ihrem Veröffentlichungsdatum doch recht erstaunlich ist. Spiele gab es auch einige. Gigantische 125 Stück. Das ist für heutige Verhältnisse nicht viel, aber für die damalige Zeit ist es doch eine ganze Menge.

Für die Technik-Nerds unter euch gibts jetzt noch ein paar Eckdaten
– General Instrument CP1610 16-Bit-Mikroprozessor CPU mit 894,886 kHz
– 371 Byte RAM
– 160 × 196 Pixel
– 16 (gleichzeitig darstellbare) Farben (Farbprozessor AY-3-8915)
– 8 Sprites
– Dreikanalton (Soundchip: GI AY-3-8914)

– Gamepad mit zwölf Tasten
– vier seitliche „Action Buttons“
– „Directional Disk“ zu Eingabe von 16 Richtungen

mattel_intellivision

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.