3D Druck – So langsam wirds

Nach und nach werden die Drucke immer besser. in den vergangen Tagen habe ich mich mal an einen 11 Stunden Druck gewagt. Das Ergebnis ist ein recht schicker Kopf von einem Alien aus Mars Attacks geworden. Mit einer Schichtdicke von 0,15mm ist es noch immer nicht die dünnste schicht. aber es sieht schon verdammt gut aus. Für unsere Nichte haben wir dann noch einen kleinen Bunnysaurus gemacht den sie als Mini-Blumentopf verwenden kann.

bunnysaurus ak_ak

Bei all den schönen Sachen musste ich aber auch leider feststellen das nicht jedes Filament für alles geeignet ist. So ist das lila Filament z.B. aus irgendwelchen Gründen nicht so gut bei filigranen Dingen. Hier wird doch einiges zerhackstückelt. Bei Figuren usw. eignet es sich allerdings sehr gut zum drucken. Ist btw. von esun.

Aber auch nützliche Sachen sind die Woche gelaufen. Hier eine Abdeckung für ein Everdrive der PC Engine.

PCE_neu_7 PCE_neu_8

Im Großen und Ganzen bin ich sehr zufrieden mit dem Drucker. (Mankati Fullscale XT) einzig die Lautstärke könnte etwas geringer sein. Man hört ihn zwar kaum wenn man die Tür zum Büro verschließt, aber wenn man im Raum ist, ist er doch ordentlich zu hören. Mal gucken was ich hier noch ändern kann.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.