Sternenhimmel, Sternenhimmel oho!

Am Wochenende hatte man ja das Glück oder auch das Pech wie man es nun sehen möchte, dass keine Wolke am Himmel zu sehen war, es absolut windstill war und man eigentlich die ganze Nacht hätte draußen verbringen können.

So ähnlich sah dann auch unser Samstagabend aus. Wir saßen bis spät in die Nacht draußen und haben über Dies und Das geredet. Sind uns abkühlen gegangen und tranken Met *hicks* Irgendwann ist uns dann aufgefallen, dass man trotz Lichtverschmutzung sehr viele Sterne sieht. Kamera geschnappt, ans Stativ geschraubt und per Fernauslöser (Gott war das eine Aktion bis die App mit der Kamera verbunden war) einige Testfotos vom Sternenhimmel geschossen. Wir waren sehr überrascht wie viele Sterne man trotz der schlechten Lichtverhältnisse sehen konnte.  Zwei Beispiele kann ich euch jetzt schon zeigen, die restlichen Fotos muss ich erst noch entwickeln.

Auf jeden Fall hat diese kurze Aktion wieder dazu beigetragen, dass die Lust auf Fotografieren wieder etwas mehr entflammt ist. Mal gucken was im Urlaub machbar ist. Diese Woche soll es ja auch wieder sehr viele Sternschnuppen geben. Gerade in der Nacht zum Mittwoch (12.08.) ist wohl der Höhepunkt mit mehreren Hunderten Sternschnuppen pro Stunde zu rechnen. (Laut Radio)

Ich bin gespannt was man sieht und ob das Wetter mitspielt. Vielleicht schafft man es ja dann auch einige der flinken Blitzer zu erwischen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.